55 Jahre Kochlöffel

Jedes Jahrzehnt hat seine gastronomischen Trends. Kochlöffel entwickelt sich seit 55 Jahren dynamisch mit einer guten Mischung aus Tradition und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem. Das schätzen die Gäste des Familienunternehmens seit seiner Gründung im Jahre 1961.

Klassiker und Trendiges: Bei Kochlöffel zählt beides

Die Kochlöffel-Currywurst mit ihrer besonderen Kochlöffel-Currysoße und das Original-Kochlöffel-Grill- Hähnchen sind beliebte Klassiker. „Uns waren hochwertige Produkte zu fairen Preisen schon immer wichtig. Unsere Augen und Ohren am Markt halten wir ständig offen. So entgeht uns keine Veränderung, die für Kochlöffel von Vorteil wäre. Die große Beliebtheit unserer neu entwickelten Produkte zeigt, dass es dem Geschmack der Gäste entspricht, verbreitete Trends Kochlöffel-gerecht zu interpretieren“, sagt Julia Hessler, Tochter der Gründer Martha und Clemens van den Berg und gemeinsam mit ihnen und ihrem Ehemann, Torsten Hessler, geschäftsführende Gesellschafterin. Heute bieten die vegetarischen Alternativen oder Gute-Mahlzeit-Burger jedem eine vielseitige und leckere Außer-Haus-Mahlzeit. Früher wiederum waren es häusliche Gerichte, mit denen Martha van den Berg und ihr Mann die Gäste zusätzlich begeisterten.

Nähe zu den Gästen: Ein großes Anliegen der Unternehmerfamilie

Die Nähe zum Gast, mit Restaurants in guten Innenstadtlagen sowie in Food-Courts attraktiver Einkaufszentren, ist ein zentraler Erfolgsfaktor. Kochlöffel ist für jeden, der in der Stadt unterwegs ist, einfach erreichbar. Die frische Einrichtung mit hohem Wiedererkennungswert, fern vom typischen Ladenbau ist ein Alleinstellungsmerkmal von Kochlöffel. Sie bietet dem Gast eine ungezwungene, familiäre Atmosphäre zum Wohlfühlen, wie zuhause. Vergangenes Jahr besuchten circa 11 Millionen Gäste die Schnellrestaurants.

Familiäre Werte ins Unternehmen übertragen

Sich im Unternehmen verhalten und handeln wie zuhause – das leben die drei heute aktiven Gesellschafter tagtäglich. Darauf basieren Kochlöffels Grundwerte. Es sind familiäre Werte wie gemeinsames Essen, klare Strukturen, miteinander reden, füreinander sorgen. „So war es bei uns in der Familie. Damit bin ich groß geworden. All dies prägt unsere Unternehmenskultur“, sagt Julia Hessler. Kochlöffel zählt insgesamt etwa 1.000 Mitarbeitende mit einem Durchschnittsalter von Mitte 30, vier Fünftel davon sind Frauen
„Abgesehen von meiner Verantwortung, alles im Blick zu behalten, schaffe ich gerne eine gute Atmosphäre. Ich kümmere mich gern und leiste meinen Beitrag zur Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden“, sagt Julia Hessler. „Neben meiner gesunden Portion Wettbewerbssinn motiviert mich meine Leidenschaft, mit vielen tollen Menschen im Team zu arbeiten“ ergänzt sie.

Unser Motto 2016: „Seit 1961 lecker – Feier’ mit uns“

„Unseren 55. Geburtstag möchten wir in diesem Jahr mit unseren Gästen und unseren Mitarbeitenden feiern“, sagt Torsten Hessler, geschäftsführender Gesellschafter. Für die Gäste läuft noch bis zum 16. April ein bundesweites Gewinnspiel mit attraktiven Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro.

Für unsere Mitarbeitenden gilt 2016 das Motto: „Wir feiern! Kochlöffel hat Geburtstag – 55 Jahre – und ich lade meine Familie an den Kochlöffel-Familientisch ein“. Alle Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, mit ihrer Familie gemütlich am Familientisch zu sitzen, gratis zu essen, zu lachen und sich einfach wohlzufühlen.

>„Bisher wurden über 6.000 Gäste mit ihren Familien bundesweit eingeladen, die Zeit bei uns am gedeckten Familien-Tisch gratis zu genießen. Im Jubiläumsjahr möchten wir uns nun bei unseren Mitarbeitenden für ein gutes Miteinander und ihr Engagement im Team herzlich bedanken“, freut sich Torsten Hessler.

Ein Familienunternehmen – gewachsen aus eigener Kraft

Die ursprüngliche Idee der Gründer, den klassischen deutschen Imbiss zu professionalisieren und eine starke Marke deutscher Herkunft zu positionieren, wird auch von der heutigen Unternehmergeneration engagiert und mit viel Herzblut umgesetzt. Julia Hessler betont: „Die traditionellen Werte meiner Eltern sind uns sehr wichtig. Ihnen verdankt das Unternehmen seine Solidität und Bedeutung.“ „Wir sind überzeugt, diese seit Jahrzehnten gewachsene Kultur macht Kochlöffel auch für unsere Mitarbeitenden und für unsere Gäste besonders. Uns liegt es sehr am Herzen, dass sie Freude daran haben, Gastgeber zu sein, und gerne im Team arbeiten. Dass jeder an den anderen denkt – an die Kollegen und an die Gäste. Unsere Maxime dazu: ‚Unsere wichtigste Zutat: Menschen wie Du.‘“, ergänzt ihr Ehemann.

„Wir haben heute eine Flächenproduktivität, die neue Maßstäbe setzt und unsere eigene Erwartung deutlich übertroffen hat“, sagt Torsten Hessler. Es werden bundesweit im Bestandsgebiet sowohl Flächen in 1A-Lauflagen der Innenstädte als auch in attraktiven Einkaufszentren ausgewählt. „Über die Eröffnung unseres ersten Standortes mitten in Hamburg im Laufe dieses Jahres freuen wir uns ganz besonders“, verrät Torsten Hessler.
„Aktuell wird über ein Drittel der Kochlöffel- Schnellrestaurants von erfolgreichen Franchisenehmern geführt. Diesen Weg möchten wir in Zukunft weiter ausbauen“, ergänzt er abschließend.

Lingen, April 2016

© 2017 Kochlöffel GmbH. Alle Rechte vorbehalten.